Black Raven

Standort

Die Black Raven braucht nicht viel Licht und findet sich auch in eher dunklen Räumen zurecht. Sie kommt auch an hellen Standorten aus, wächst dann aber schneller, wodurch die Abstände zwischen den Blätter grösser werden. Nahe eines Ost- oder Westfensters fühlt sie sich am wohlsten. 

Giessen

Die Black Raven ist eine Sukkulente und braucht als solche nur wenig Wasser. Es ist wichtig, die Erde vor dem Giessen richtig trocknen zu lassen. Das kann im Sommer 2 bis 3 Wochen und im Winter sogar einen Monat lang dauern. Also sei geduldig, um deine schwarze Schönheit nicht zu ertränken.

Pflegetipps

Beachte die Ansprüche deiner Pflanze und sie wird gut gedeihen. Sollte sie trotzdem krank werden, hilft ein Blick auf die bekannten Probleme.

Bekannte Probleme

Gelbe Blätter 

Hierzu kommt es, wenn du zu viel giesst und dadurch Staunässe verursachst. Lass die Erde erstmal durchtrocknen und verringere in Zukunft die Menge Wasser oder giesse weniger häufig. Die gelben Blätter kannst du ohne Bedenken entfernen.

Faule braune Blattflecken

Wenn Blätter oder Stängel braun und faul werden, ist deine Black Raven von einem Pilz befallen. Schneide erkrankte Teile sofort ab und entferne sie, um den Pilz am Wachsen zu hindern! Da das Pilzwachstum durch einen kühlen Standort gefördert wird, solltest du deine Pflanze an einen helleren Standort stellen, zum Beispiel näher an ein Fenster. 

Stile hängen

Vermutlich hast du deiner Black Raven zu viel Wasser gegeben. Bei ihr gilt: weniger ist mehr!  Entferne die verfaulten Stämme und verringere die Wassermenge in Zukunft. Ist die Erde zu nass, solltest du deine Pflanze allerdings mit neuer Wüstenerde umtopfen, um Wurzelfäulnis zu vermeiden.