Ficus Abidjan

Standort

Dein Ficus Abidjan wünscht sich einen hellen und warmen Standort mit viel Licht, optimalerweise an einem Südfenster. Allerdings benötigt dieser Baum bei jeder Umstellung etwas Zeit, sich an seinen neuen Standort zu gewöhnen. Du solltest daher häufiges Umstellen vermeiden.

Giessen

Der Ficus Abidjan braucht nicht wirklich viel Wasser. Fürs Wachstum und die Vitalität ist es aber wichtig, dass die Erde im Topf gleichmässig feucht ist. Als Grundregel gilt: Weniger ist mehr, die oberste Erdschicht sollte bis zum nächsten Wässern abtrocknen. Rechne damit, die Pflanze ca. alle 1-2 Wochen zu giessen und vermeide dabei Staunässe, indem du überschüssiges Wasser gleich aus dem Untersetzer abschüttest. Im Winter solltest du das Wässern reduzieren.

Pflegetipps

Beachte die Ansprüche deiner Pflanze und sie wird gut gedeihen. Sollte sie trotzdem krank werden, hilft ein Blick auf die bekannten Probleme.

Bekannte Probleme

Abfallende Blätter 

Gerade bei Anbruch der Winterzeit kann dies öfters vorkommen. Deine Pflanze steht dann entweder an einem zu kalten Standort oder bekommt zu viel Zugluft ab. Alternativ kommt auch eine Überwässerung in Frage. Wenn du in einer eher kühlen Wohnung ohne Fussbodenheizung lebst, kann es helfen den Ficus Abidjan nicht direkt auf den Boden zu stellen. Halte ihn auch von Balkontüren und Durchzug fern und schränke das Giessen etwas ein. 

Kleine Blätter und grosse Blattabstände

In diesem Fall steht deine Pflanze zu dunkel. Stelle den Ficus Abidjan näher an ein sonniges Fenster. 

Die Pflanze wird zu hoch

Der Ficus Abidjan ist ein aufrecht wachsender Baum und kann in der Natur bis zu 25 Meter Höhe erreichen. In Wohnräumen empfiehlt sich daher ein rechtzeitiger Rückschnitt, ehe einzelne Stränge zu lang werden. Der Ficus Abidjan wird sich dann an diesen Schnittstellen schön verzweigen. Beachte: Den Rückschnitte solltest du im Frühjahr oder im Herbst vornehmen.

Befall von Spinnmilben, roten Spinnen oder Thripsen

Diese kleinen Biester kommen, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist. Vorbeugen ist hier leichter als Heilen: Durch erhöhte Luftfeuchtigkeit mithilfe regelmässigen Besprühens bleiben die Parasiten dem Ficus Abidjan fern. Sollte deine Pflanze dennoch befallen sein, hilft ordentliches Abduschen in der Badewanne oder der Dusche. Zur Nachbehandlung solltest du Neemöl mit Wasser mixen und deine Pflanze etwa eine Woche lang damit regelmässig besprühen.