Cherry Baby

Standort

Die Aglaonema 'Cherry Baby' hat einen langsamen Wuchs, was sie ideal für kleinere Ecken in deinem Zuhause macht. Sie kann schlechte Lichtverhältnisse tolerieren, obwohl die Färbung der Blätter schöner wird, wenn sie mehr Licht bekommt. Die Aglaonema ist eine sehr pflegeleichte Pflanze, die auch gut gedeiht, wenn sie vernachlässigt wird. Kalte Zugluft und Temperaturen unter 15 Grad mag sie nicht.

Giessen

Im Sommer empfiehlt es sich etwa einmal wöchentlich zu giessen. Im Winter nur alle zwei Wochen. Lass die Pflanze jedoch nie völlig austrocknen. Je dunkler der Standort, desto weniger muss gegossen werden.

Pflegetipps

Beachte die Ansprüche deiner Pflanze und sie wird gut gedeihen. Sollte sie trotzdem krank werden, hilft ein Blick auf die bekannten Probleme.

Bekannte Probleme

Welkend, gelbe Blätter

Deine Pflanze hat zu wenig Wasser bekommen und sollte schnellstmöglich gegossen werden. Die Blätter stellen sich mit der Zeit wieder auf.

Braune Blattflecken und / oder eingerollte Blattränder

Mangelnde Luftfeuchtigkeit (vor allem, wenn sich lediglich die Blattspitzen braun färben) oder ein Übermass an Sonneneinstrahlung sind schädlich für die Kolbenfadenpflanze. Stelle deine Pflanze etwas weiter weg vom Fenster und erhöhe die Luftfeuchtigkeit durch mehrfaches Besprühen der Blätter.

Gelb und braune Stiele

Dies wird am häufigsten dadurch verursacht, dass zu viel Feuchtigkeit im Boden verbleibt, was dazu führt, dass die Wurzeln verrotten. Halte dich in dem Fall mit bewässern zurück, lockere den Boden z.B. mit einem Chopstick auf und schneide alle verrottenden Wurzeln weg. Giesse die Pflanze nur dann wieder, wenn der Boden vollständig getrocknet ist.