Tropenflair für dein Zuhause

Tropenflair für dein Zuhause

Viele Zimmerpflanzen lieben hohe Luftfeuchtigkeit und ein warmes Klima. So fühlen sie sich Zuhause, zeigen sich in voller Pracht und sind gut geschützt gegen Schädlinge. Die Luftfeuchtigkeit ist bei Tropenpflanzen das A und O.

Wieso mögen Pflanzen diese tropische feuchte Luft? 

Viele Pflanzen, welche nun bei uns in der Schweiz online gekauft werden, kommen ursprünglich von einer langen Reise von Kontinenten, die überhaupt nicht unserem Schweizer Klima ähnlich sind. Ihre Wurzeln sind zum Beispiel aus dem Amazonasgebiet in Brasilien. Somit trägst du nun die Hauptverantwortung, dass deine Pflanzen wenigstens ein bisschen das Gefühl ihrer Heimat verspüren. Da die Grünpflanzen Fotosynthese betreiben, verlieren sie dadurch Wasser aus ihren Blattporen. Wenn etwas verloren geht, muss es ja irgendwie wieder zurück. Am besten direkt über die Blätter, denn mehr giessen könnte zu einem Wurzelschaden führen.

Pflanzen zeigen dir schnell, wenn sie nicht zufrieden sind.
Erkennst du trockene Blattränder oder Blattspitzen, ist dies ein Anzeichen von zu trockener Raumluft. Die Blätter werden crispy und vertrocknen, da sie aus der Luft zu wenig Feuchtigkeit aufnehmen können. Vor allem in den Wintermonaten ist dies ein grosses Problem in der Wohnung. Heizkörper und Heizungen erhöhen die trockene Luft. Die Frage ist somit: Wie, wer und was kann denn die Luftfeuchtigkeit bei dir zu Hause erhöhen?

Hierzu gibt es Profi- sowie do-it-yourself Tricks:

Teamarbeit

Wenn du mehrere Pflanzen mit denselben Bedürfnissen als Gruppe zusammengestellt, können sie sich gegenseitig unterstützen. Die feuchte Luft bleibt innerhalb der Pflanzengruppe. Genauso wie Pflanzen gerne etwas Gesellschaft haben, ist es ja auch bei uns Menschen. Dabei solltest du aber Pflanzen mit ähnlichen Bedürfnissen pro Gruppe zusammenstellen. Dies erspart dir einiges! Du kannst auch ein Gefäss mit Wasser gefüllt in der Nähe deiner Pflanzen aufstellen. Auch dies hilft den Feuchtigkeitspegel höher zu halten.

Duschen - Baden - Badezimmer

Wenn du gerne und lange unter der Dusche stehst, kannst du einfach die Badezimmertüre offenlassen, die angestaute Luftfeuchtigkeit weicht somit in die Wohnung und deine Pflanzen freuen sich. Du kannst aber auch einfach ein paar Pflanzen in deinem Badezimmer platzieren: Hier ist es öfters feucht und die Pflanzen gedeihen in voller Pracht. Wichtig ist jedoch neben der Feuchtigkeit auch die Lichtquelle: Wenn du also kein Fenster hast, ist der Platz wohl oder übel doch nicht so perfekt geeignet für Pflanzen.
Bei Pflanzen, die sehr hohe Luftfeuchtigkeit möchten, empfiehlt sich eine Dusche. Decke den Topf ab, dusche die Pflanze mit lauwarmem Wasser ab und lasse sie noch einen Moment in der Badewanne trocknen. Diese Methode sorgt sowohl für Feuchtigkeit als auch als Schutzmechanismus gegen Schädlinge.

Wäsche trocknen

Deine frisch gewaschene Wäsche einfach in der Wohnung über den Wäscheständer hängen, warten bis sie trocken ist und anschließend im Schrank verräumen.
Simple und gut. Denn die Feuchtigkeit der Wäsche weicht in die Raumluft, somit ist das Ziel deiner Kleider, sowohl das Ziel deiner Pflanze in einem Schwung erreicht.

Luftbefeuchter

Wenn du es lieber etwas professioneller angehen möchtest, kaufe dir einen Luftbefeuchter: Dieser gibt eine stetige Menge an Feuchtigkeit an deine Umgebung ab. Somit ist alles unter Kontrolle und funktioniert fast von alleine. Wenn dir eher die Hand-Version gefällt, kannst du dir einen Sprayer kaufen. Diesen regelmässig mit Wasser und allenfalls einem Pflanzenschutzmittel verwenden und deine Pflanzen oft damit bespritzen.