Golden Pothos

Standort

Die Golden Pothos kann an hellen sowie an halbschattigen Standorten auskommen. Zwar ist sie sehr anpassungsfähig, allerdings benötigen alle Pflanzen Licht zum Leben. Die schnellwachsende Kletterpflanze kann aufgehängt sowie an hohen Standorten aufgestellt werden, sodass sie sich in voller Länge entfalten kann. Wird sie zu lang, kannst du sie einfach abschneiden und aus diesen Strängen Stecklinge machen! 

Giessen

Fürs Wachstum und die Vitalität ist es wichtig, dass die Erde im Topf gleichmässig feucht ist. Wie häufig du giessen musst, hängt also von der Temperatur und der Lichtintensität ab. Als Grundregel gilt: Weniger ist mehr, die oberste Erdschicht sollte bis zum nächsten Wässern leicht abtrocknen. Rechne damit, die Pflanze ca. 1 Mal pro Woche zu giessen und vermeide dabei Staunässe, indem du überschüssiges Wasser gleich aus dem Untersetzer abschüttest.

Pflegetipps

Beachte die Ansprüche deiner Pflanze und sie wird gut gedeihen. Sollte sie trotzdem krank werden, hilft ein Blick auf die bekannten Probleme.

Bekannte Probleme

Glänzende, klebrige Punkte auf den Blättern 

Diese Punkte werden durch Spinnmilben verursacht. Meist reicht es aus, die Golden Pothos mit Wasser sanft abzuduschen und mit Neemöl zu behandeln. Vermische es einfach mit Wasser und besprühe deine Pflanze eine Woche lang regelmässig damit. Es ist wichtig, schnell zu reagieren, damit sich die Spinnmilben nicht vermehren. Je stärker die Golden Pothos befallen ist, desto schwieriger wird auch der Kampf gegen die Schädlinge.

Eingerollte und schlappe Blätter

Deine Golden Pothos braucht Wasser! Entweder hast du sie zu wenig gegossen oder die Luftfeuchtigkeit ist zu niedrig. Falls die Erde wirklich trocken ist, reicht schon regelmässiges Giessen. Wenn es nicht an der Erde liegt, solltest du die Blätter besprühen oder mit einem feuchten Tuch abwischen. Dann werden sie sich wieder schön entfalten. 

Sehr dunkle Blätter

An einem zu dunklen Standort nimmt das Wachstum der Golden Pothos ab. Sie bildet mehr Chlorophyll und dadurch dunkle Blätter, um mehr Licht aufnehmen zu können. Stelle sie also an einen helleren Ort, damit die goldige Maserung der Blätter zurückkommt.