Bird of Paradise

Standort

Die Bird of Paradise  wünscht sich soviel Licht wie möglich. Diese grosse Schönheit sollte immer vor einem Fenster stehen, am besten vor einem Südfenster, um möglichst viel Sonne einfangen zu können. Je mehr Licht sie kriegt, desto höher die Chance, dass sie blühen wird! 

Giessen

Im Sommer braucht die Bird of Paradise mehr Wasser als im Winter. Du kannst sie dann alle 2 Wochen giessen. Die obersten 5 Zentimeter der Erde sollten aber unbedingt trocken sein, bevor du erneut Wasser gibst. Bei dieser Topfgrösse ist es wichtig, dass du überall gleichmässig giesst. Im Winter ist es kein Problem, wenn die Erde noch mehr austrocknet. Das kann bei dieser Grösse auch bis zu 3 Wochen dauern! Vermeide auf jeden Fall, dass Wasser im Untersetzer steht und dadurch die Wurzeln ertränkt.

Pflegetipps

Beachte die Ansprüche deiner Pflanze und sie wird gut gedeihen. Sollte sie trotzdem krank werden, hilft ein Blick auf die bekannten Probleme.

Bekannte Probleme

Wollläuse 

Wolläuse sehen genauso aus, wie man es bei ihrem Namen erwartet: Wie kleine weisse Wollknäuel. Wenn sie deine Pflanze befallen, solltest du schnell handeln! Sie breiten sich sonst schnell aus und werden immer grösser. Einzelne Wolltierchen kannst du mit einem in Spiritus getränkten Wattestab oder Lappen entfernen. Bei einem stärkeren Befall solltest du deinen Pflanze vorsichtig abduschen, bis alle Tiere entfernt sind. Als Nachbehandlung solltest du Neemöl mit Wasser mischen und damit deine Pflanze regelmässig besprühen. 

Gemeine Spinnmilbe

Spinnmilben erkennst du an ihren kleinen Spinnweben zwischen den Blättern und Stielen. Um die mühsamen Schädlinge aufzuhalten, solltest du deine Bird od Paradise am besten mit einem lauwarmen Strahl abduschen oder ordentlich mit einem warmen Lappen abwaschen, bis alle Tiere entfernt sind. Regelmässiges Besprühen mit Wasser und etwas Neemöl kann ebenfalls Abhilfe schaffen, denn die kleinen roten Tierchen hassen eine feuchte Umgebung!

Braun verfärbte Blätter

Die äussersten Blätter eines Strangs werden langsam braun? Das ist völlig normal, diese Blätter sind alt und die Pflanze wächst weiter. Die braunen Stellen können ohne Bedenken direkt vom Blatt abgeschnitten werden oder du entfernst das ganze Blatt samt Stiel, sobald es zu braun wird. Dafür wachsen im Inneren des Strangs neue, grössere Blätter heran!